Ihr Warenkorb
keine Produkte

Equipment im Boxring

Der Kampfsport Boxen ist eine der sogenannten olympischen Kernsportarten. Boxen gehört seit der 1904er Olympiade in Saint Louis im US-Bundesstaat Missouri zum olympischen Sommerprogramm. Gemeint ist damit der Amateurboxsport, der in den örtlichen Sportvereinen des DOSB, des Deutschen Olympischen Sportbundes angeboten wird. Für die Sportart Boxen ist außer der Sportbekleidung und den Boxhandschuhen kein weiteres Sportgerät erforderlich. Geboxt wird in einem Boxring, und das wichtigste Trainingsgerät ist der Boxsack.

Der Boxring

Der Boxring für Training und Wettkämpfe ist in verschiedenen Ausführungen sowie Größen erhältlich. Unterschieden wird ganz allgemein in den Hochring für das Training, für nationale sowie für internationale Wettkämpfe. In kommerziellen Fitness- und Boxstudios wird in einem speziellen Fitnessboxring trainiert. Da ohne einen Boxring nicht "authentisch mit dem richtigen Gefühl" geboxt werden kann, sollte ein Boxring die Grundvoraussetzung für jedes Boxstudio beziehungsweise für Sporthallen, in denen das Boxen angeboten wird, sein.

Der Boxsack

Der Boxsack ist ein multifunktionales Trainingsgerät für jeden Boxsportler. Boxsäcke werden in unterschiedlichen Formen, Größen und Gewichten verwendet. Ihr Material ist in der Regel aus einem Kunstlederüberzug oder echtem Leder gefertigt, gefüllt sind sie meistens mit Textilschnipseln. Der jugendliche Nachwuchs in der Boxabteilung des Sportvereins trainiert an einem dementsprechend leichten Boxsack. Boxsäcke werden wahlweise an der Hallendecke, an Ständern oder an Wandhalterungen befestigt. Dieses Zubehör gehört zum Standard einer einer Gymeinrichtung wo das Boxen trainiert wird.

Boxhandschuhe

Für den Boxsportler selbst gehören die passenden Boxhandschuhe sowie die Bandagen zur Grundausrüstung. Hier ist das Angebot ebenso groß und vielseitig wie modisch. Zu den beliebten Farben gehören schwarz, weiß, die Kombination schwarz-weiß, braun oder auch pink. Unterschieden wird in Boxhandschuhe für den Sportler sowie in diejenigen zum Sparring, hier wiederum für Amateure und für Profis. Die Boxhandschuhe aus dem Material Leder sind mit Schaumstoff ausgepolstert; auf der Handschuhrückseite sorgt die Polsterung für den notwendigen Schutz der Knöchel. Mit einem praktischen Klettverschluss lassen sich die Boxhandschuhe einfach und bequem anlegen beziehungsweise anziehen. Boxhandschuhe für den Wettkampf werden in den meisten Fällen zum schnüren angeboten.

Boxbandagen und Boxstiefel

Handgelenke und Handknöchel werden zusätzlich durch Boxbandagen geschützt. Für den Boxer ist es ein Muss, zu seinem eigenen Schutz die Hände vor Trainings- oder Wettkampfbeginn zu bandagieren. Das gilt für ein Boxen im Sparring ebenso wie für das Boxsacktraining. Die Bandagen gehören zur Boxbekleidung, ebenso wie die Boxstiefel, die Wettkampfhosen sowie Hose und Shirt für das Boxtraining. Hier kann aus ganz unterschiedlichen Farben, Schnitten und Materialien ausgewählt werden. Die Boxbekleidung muss insgesamt körpergerecht passen und sitzen, damit sich der Boxsportler darin ungehindert bewegen kann und wohlfühlt. Ähnlich variantenreich ist das Angebot an Boxstiefeln, unter denen diejenigen mit hohem Stiefelschaft besonders gerne getragen werden.

Der so ausgestattete Boxsportbegeisterte Jugendliche oder Erwachsene kann jetzt mit dem Boxtraining im Verein oder im Boxstudio beginnen. Der erste Weg führt ihn auf jeden Fall zu einem Boxsack, an dem er sich jetzt buchstäblich warmboxen kann.